Nutzung satellitenbasierter Ortung im Schienenverkehr

Die August-Ausgabe 2017 von "Internationales Verkehrswesen" beinhaltet einen Artikel von Hansjörg Manz von der ESE GmbH zum Thema Nutzung satellitenbasierter Ortung als sicherer und zugelassener Ortungssensor im Schienenverkehr.

Um die Interoperabilität im europäischen Schienenverkehr zu ermöglichen, wird ETCS zunächst auf den transeuropäischen Korridoren implementiert. Jedoch existieren zahlreiche Nebenstrecken, die teilweise von einer Stilllegung bedroht sind. Sowohl zur effizienten Zugsicherung auf Nebenstrecken als auch für ETCS eignet sich die satellitenbasierte Ortung als sichere Sensorik.

Den gesamten Artikel stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.