Suchen 

Arbeit auf Augenhöhe – Der erste ESE-Dialog 2016

Wie willst du zukünftig mit mir zusammenarbeiten? – Unter diesem Motto stand der Auftakt-Dialog für das Jahr 2016. 21 Kolleginnen und Kollegen aus allen Bereichen der ESE trafen sich am 5. Januar, um gemeinsam über das Thema „Zusammenarbeit“ zu diskutieren. Seit ihrer Gründung setzt sich die ESE regelmäßig mit aktuellen Themen auseinander und gibt dabei jedem Mitarbeiter die Möglichkeit, mitzureden und die eigene Arbeit mitzugestalten. Der vergangene ESE Dialog knüpfte an diesen Brauch an.

Wie willst du zukünftig mit mir zusammenarbeiten? – Unter diesem Motto stand der Auftakt-Dialog für das Jahr 2016. 21 Kolleginnen und Kollegen aus allen Bereichen der ESE trafen sich am 5. Januar, um gemeinsam über das Thema „Zusammenarbeit“ zu diskutieren. Seit ihrer Gründung setzt sich die ESE regelmäßig mit aktuellen Themen auseinander und gibt dabei jedem Mitarbeiter die Möglichkeit, mitzureden und die eigene Arbeit mitzugestalten. Der vergangene ESE Dialog knüpfte an diesen Brauch an.

Eingestimmt durch den Film „Augenhöhe“ wurden die darin erwähnten Schwerpunkte wie gegenseitiger Respekt, Verantwortung, Entscheidungsfreiheiten und die Firmenidentifikation diskutiert. Augenhöhe ist letztlich nicht nur ein Verhalten sondern eine Haltung. In vielen Bereichen unseres Unternehmens sehen und spüren wir, dass unser Leitbild nicht nur ein Stück Papier ist, sondern gelebt wird. „Ich glaube, wir haben schon viel von dem erreicht, was im Film berichtet wurde“, erwähnte ein Teilnehmer. Und das, was in der täglichen Zusammenarbeit noch verbessert werden kann, können wir adressieren, um auch zukünftig auf Augenhöhe zusammen arbeiten zu können.

Der nächste ESE-Dialog findet am 01. März 2016 um 15.00 mit dem Thema Rail Technologies statt. Hartmut Kress-Lorenz hält einen Vortrag über „Wo ist mein Zug?“.