Suche  

Dr.-Ing. Lars Schnieder und René S. Hosse über die Verfeinerung der Sicherheit der Sollfunktion auf dem Weg zum autonomen Fahren

Im Januar 2019 ist das neue Springer essential von Dr.-Ing. Lars Schnieder und René S. Hosse mit dem Titel „Leitfaden Safety of the intended Functionality“ erschienen.

„Die Herausforderung bei der Entwicklung automatisierter Fahrfunktionen liegt im „Risiko des Unbekannten“. Ausgangspunkt von SOTIF ist daher, den zunächst unübersichtlichen Zustandsraum aller möglichen betrieblichen Situationen eines Kraftfahrzeugs systematisch hinsichtlich potenziell unsicherer Systemzustände zu durchleuchten. Erkannte potenziell gefährliche Zustände werden dann – in Analogie zu bestehenden Normen der Funktionalen Sicherheit – einer systematischen Gefährdungsbeherrschung zugeführt. Im Sinne eines Leitfadens stellen die Autoren zentrale Konzepte und Potenziale von SOTIF am Beispiel eines realen Unfalluntersuchungsberichts eines in einen Unfall verwickelten, hoch automatisierten Fahrzeugs dar.“

Sie haben Fragen zu der Verfeinerung der Sicherheit der Sollfunktion auf dem Weg zum autonomen Fahren? Treten Sie gerne mit Dr.-Ing. Lars Schnieder und René S. Hosse in Kontakt, um Ihre individuellen Fragen oder Bedarfe zu klären.

Das Springer essential „Leitfaden Safety of the intended Functionality“ ist beim Springer Verlag unter www.springer.com/de/book/9783658250225 zu erwerben.