Suche  

Die ESE mit Fachvorträgen auf dem Technikforum Funktionale Sicherheit sowie dem Symposium „Automatisiertes und vernetztes Fahren“ in Braunschweig

Vom 5. – 7. Februar 2019 präsentiert die ESE GmbH Ihr Leistungsspektrum zur Funktionalen Sicherheit im Automotive Sektor in zwei Fachvorträgen auf der FuSi und AAET 2019 in der Stadthalle in Braunschweig.

Ziel der funktionalen Sicherheit ist die Entwicklung von Produkten, die den Anwender und weitere Personen davor bewahren, dass sie erkennbaren Gefahren beim Gebrauch des Produktes ausgesetzt werden. Hierzu müssen bereits in der Entwicklungsphase Maßnahmen zur Gefährdungsbeherrschung definiert werden. In zwei Fachvorträgen werden verschiedene Gesichtspunkte der relevanten Normen betrachtet.

Thomas Winterfeldt und Dr.-Ing. Stefan von der Decken thematisieren in ihrem Vortrag „ISO 26262 und agile Entwicklung“ das Spannungsverhältnis zwischen agiler Software-Entwicklung, dem Scrum Vorgehensmodell und dem Entwicklungslebenszyklus der ISO 26262. Die Referenten stellen dar, wie sich diese drei Themen ergänzen, wo sie Gemeinsamkeiten haben und wo sie sich widersprechen. Für Konflikte zwischen der ISO und einer agilen Entwicklung und der Anwendung von Scrum werden Ansätze gezeigt, wie durch eine geeignete Anpassung die Ziele der ISO 26262 alternativ erreicht werden können.

Dr.-Ing. Lars Schnieder und René S. Hosse stellen in ihrem Vortrag „Ein ganzheitliches Sicherheitsverständnis für die Entwicklung sicherheitsrelevanter elektronischer Steuerungssysteme für Kraftfahrzeuge“ vor. Der Beitrag zeigt auf, wie die bislang isoliert nebeneinanderstehenden Teilaufgaben des Engineerings komplexer elektronischer Fahrzeugsysteme auf Basis eines gemeinsamen Metamodells integriert werden können. Dabei betrachten sie neben der Vollständigkeit der Sicherheitsfunktion (Gebrauchssicherheit, engl.: safety of the intended functionality), auch die Nicht-Kompromittierung der Sicherheitsfunktion (engl.: Cybersecurity), sowie die Funktionale Sicherheit gemäß ISO 26262. Diese drei Standards stehen aktuell isoliert nebeneinander und sind nicht widerspruchsfrei aufeinander bezogen.

Sie haben Fragen oder sind an den Vorträgen interessiert? Treten Sie gerne mit Thomas Winterfeldt oder Dr.-Ing. Lars Schnieder in Kontakt, um weitere Informationen zu erhalten.

Allgemeine Informationen zum Technikforum sowie zur AAET finden Sie auf der Webseite des Veranstalters ITS Automotive Nord (https://www.its-mobility.de)