Suchen 

IoT-Plattformen zur prädiktiven Instandhaltung von Fahrzeugflotten im Schienenverkehr

In der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift „Eisenbahntechnische Rundschau“ (12/2020) ist ein Artikel von PD Dr.-Ing. habil. Lars Schnieder, Dr.-Ing. Ulrich Bock und Daniel Pal erschienen.

Eisenbahnverkehrsunternehmen müssen gemäß grundlegender rechtlicher Vorgaben einen sicheren und ordnungsgemäßen Betrieb gewährleisten. Hierbei spielt die Instandhaltung eine große Rolle. Mit ihren Instandhaltungsaktivitäten verfolgen die Verkehrsunternehmen die Ziele eines aus Sicht der Fahrgäste qualitätsgerechten Betriebs, einer hohen Fahrzeugverfügbarkeit für den laufenden Betrieb, der Wirtschaftlichkeit insbesondere im inter- und intramodalen Wettbewerb sowie einer Verbesserung der Sicherheit der Betriebsabwicklung.

Die Digitalisierung eröffnet durch leistungsfähige Algorithmen die Möglichkeit zur prädiktiven Instandhaltung auf Basis umfassender im Betrieb erhobener Zustandsdaten der verschiedenen Teilsysteme von Schienenfahrzeugen. In dem Artikel diskutieren die Autoren die Kriterien für die Gestaltung von für diesen Anwendungszweck geeigneten Plattformen im Internet of Things (IoT).

Gerne stellen wir Ihnen den Beitrag kostenlos zur Verfügung. Senden Sie uns hierfür eine Mail mit dem Titel des Fachartikels an pr(at)ese.de.