Suchen 

European Train Control System „ETCS“ – Modernes Zugsicherungssystem für Europa und die Welt

Die ESE begleitet die Firma Siemens bei der Entwicklung, dem Modul-, Komponenten- und dem Integrationstest sowie der Validierung durch

Projektbeschreibung:

Zugsicherungssysteme überwachen die Handlungen der Triebfahrzeugführer mit Hilfe einer Streckensignalisierung. Im Notfall greifen sie mit Zwangsbremsungen ein. Die europäische Landschaft der Zugsicherungssysteme ist national geprägt und äußerst vielfältig.

In weiten Teilen Europas und der Welt wird darum seit rund 15 Jahren das einheitliche Zugsicherungssystem „European Train Control System“ (ETCS) eingeführt. Auch die Siemens AG entwickelt – wie alle namhaften Hersteller – Komponenten und Systeme für das ETCS. Das Unternehmen entwickelt das generische System in Braunschweig und Berlin mit Zuarbeit von ausländischen Teams. Außerdem implementieren verschiedene Projektteams die onboard- und wayside-Systeme in konkrete Projekte in Europa, Nah- und Fernost.

Unsere Leistungen:
Die ESE begleitet die Firma Siemens bei der Entwicklung, dem Modul-, Komponenten- und dem Integrationstest sowie der Validierung durch:

  • Neu- und Anpass-Entwicklungen sicherer und nicht-sicherer Komponenten
  • Konfigurations- und Build-Management
  • Software- und System-Verifizierung
  • Software- und System-Validierung
  • Engineering bei der Integration von ETCS in Triebfahrzeuge